FotoWCN

Mackmyra Destillerie – Schwedischer Whisky in Schleswig-Holstein

Ende der 1990er Jahre begann die noch junge Geschichte der schwedischen Mackmyra Destillerie, als sich acht Freunde des Royal Institute of Technology zum Skiurlaub trafen. Jeder von Ihnen ein Malthead`s – also ein Whiskyenthusiast – oder wie viele sagen: Whiskyverrückte. Während des Urlaubs ersannen die Freunde eine Idee aus. Sie wollten den ersten schwedischen Single Malt herausbringen. Dazu fehlte nicht nur umfassendes Wissen zur Herstellung, sondern auch eine ganze Destillerie. Davon ließen sie sich aber nicht entmutigen. Ein Jahr später wurde das Unternehmen Mackmyra gegründet und am 18. Dezember 1999 der erste Whisky abgefüllt.
Mackmyra gilt seit seinen ersten Abfüllungen aus dem Jahr 2002 als fast schon experimentelle Destillerie. Master Blenderin Angela D´Orazio setzt dabei auf verschiedenste Fassarten und unterschiedliche Destillate. Aktuellste Kreation aus dem Frühjahr 2020 ist die Sonderabfüllung mit dem schwedischen Namen „Grönt Te“, was zu Deutsch „Grüner Tee“ bedeutet. Zur Reifung wurde der Rohbrand zunächst in Ex-Bourbonfässern und Virgin Oak Fässer gelagert, sein Finish erhielt der Whisky in Ex-Olorosofässern, welche zuvor mit grünem Tee gefüllt worden waren. Für gestandene Teeliebhaber ist das ein tolles Angebot. Für Andere empfiehlt sich vielleicht der Mackmyra „Gruvguld“, zu Deutsch „Grubengold“. Die Abfüllung aus dem Frühjahr 2018 lagerte tatsächlich in einer Grube bzw. Miene etwa 50 m unter der Erde.
Der Name Mackmyra stammt übrigens von dem Dörfchen und dem gleichnamigen Anwesens der Destillerie im Bezirk Valbo, südwestlich von Gläve, Schweden. Für Ortsunkundige: Der Ort liegt ca. 150 km nördlich von Stockholm. Als Wochenendausflug von Deutschland aus, eher nicht so leicht zu erreichen. Aber es gibt eine Alternative für Deutsche Whiskyfans. Direkt vor den Toren Hamburgs, liegt das etwa 800 Jahre alte Gut Basthorst am Rande des gleichnamigen Ortes. Dort befindet sich seit 2014 Mackmyra`s erstes Fasslager außerhalb Schwedens. Besucher haben vor Ort die Möglichkeit einen rustikalen Shop zu besuchen und sich vielleicht für eine Flasche oder ein ganzes 30 l-Fass des schwedischen Single Malts zu entscheiden. Bei letzterer Möglichkeit stehen dem zukünftigen Fasseigner verschiedene Rohband- und Fassarten zur Verfügung. Die Auswahl, die Reifung und die Handabfüllung vor Ort, werden durch die Destillerie fachkundig begleitet. Jährlich werden in diesem Zusammenhang Fasseignertreffen veranstaltet. Im Fasslager im Gut Basthorst reifen aktuell mehrere Dutzend Fässer, welche geduldig darauf warten, von Ihren Eignern verkostet bzw. abgefüllt zu werden. Ein beneidenswertes Vergnügen.
L. E.