Die Jameson Destillery in der Bow Street

Die Jameson Destillery in der Bow Street

Besucht man Irlands Haupstadt, sollte ein Besuch in der BowStreet Pflicht sein. Hier steht die Jameson Destillerie.

Alles begann im späten 18.Jh. Im Jahre 1780 kam der Schotte John Jameson nach Dubllin und gründete die einstige Destillerie in der der Bow Street. Mit der Leidenschaft zum Whiskey und dem nötigen Know how erlebte die Destillerie einen enormen Aufschwung. 1810 wurde bekam sie ihren offizielen Namen , John Jameson & Son`Bow Street Destillerie. In den darauffolgenden Jahren wuchs die Brennerei enorm an. Sie beherbergte viele Gewerke wie Schmiede, Böttcherei, Tischlerei, Maler, Ingenieure, Sägewerke. Bald schon wurde sie vonden Einheimischen als „Stadt in der Stadt“ bezeichnet. Nach der Prohibition erlebte die Brennerei schwierige Zeiten. 1966 schloss sie sich mit ihrem früheren Rivalen zur Irish Distillers Group zusammen. 1971 schloss sie als letzte irische Brennerei. Ihr Standort wurde in die New Middleton Distillery verlegt.(1)

Ein Besuch heutzutage zeigt die Geschichte der Brennerei. Bei kleinen Workshops und Tastings kann man die diese hautnah miterleben. Am Ende genießt man noch einen fantastischen Jameson, ob pur oder als Mix in dem wundervollen Ambiente der ehemaligen Brennerei.

(1)Hilfe